Hessische Hochschulen im Nord-Süd-Kontext

Eine Herausforderung im Angesicht von Globalisierung

Der World University Service (WUS) bietet seit 1999 im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) die Internetpräsenz „Hessische Hochschulen im Nord-Süd-Kontext“ an. Durch dieses bundesweit bisher einmalige Portal unterstützt das HMWK die internationale Ausrichtung der  Wissenschafts- und Forschungspolitik in Hessen unter besonderer Berücksichtigung von Afrika, Asien und Lateinamerika. Deutsche und ausländische Studierende, Mitarbeitende im Hochschulbereich, in der Wirtschaft tätige sowie weitere interessierte Personen können mithilfe der Homepage gezielt auf entwicklungsländerbezogene Informationen und Aktivitäten, die von hessischen Hochschulen angeboten werden, zurückgreifen.

Die Vielfalt der Nord-Süd Angebote in Hessen variiert je nach Hochschule und Fachbereich. Nichtsdestoweniger beschäftigen sich immer mehr Dozentinnen und Dozenten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende mit Themengebieten, die im Nord-Süd-Kontext angesiedelt sind und setzen sich somit aktiv für „Nachhaltigkeit in einer globalen Welt“ ein. Ihr Engagement fördert den internationalen Austausch sowie die Netzwerkarbeit und dient als Wegweiser für den weiteren Ausbau eines entwicklungspolitisch ausgerichteten Hochschulprofils im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

 

Weiterführende Links und Publikationen

Hessische Hochschulen für Flüchtlinge

Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen

Eine Handreichung für Hochschulen und Studentenwerke

Flüchtlinge und Hochschulen in Deutschland

World University Service: Linksammlung über bundesweite Aktivitäten

Study in Hessen

Web-Portal für internationale Studierende in Hessen

Online-Kampagne "Hessen schafft Wissen"

Web-Portal zum Anerkennungsgesetz

Das Portal „Anerkennung in Deutschland“ stellt umfassende Informationen rund um das Thema Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen zur Verfügung.

Empfehlungspapier zur "Internationalisierung von Hochschulen" (2018)

Der Wissenschaftsrat richtet Empfehlungen an die politischen Akteure und die wissenschaftlichen Förderorganisationen, zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Internationalisierung von Hochschulen.

Welcome to Germany - really?

DSW-Journal 03/2015: Wie Studierende aus dem Ausland unsere Willkommenskultur erleben - und vor welche Herausforderungen uns studierwillige Flüchtlinge stellen

Study in Germany – Land of Ideas

Das Informationsportal im Netz zum Thema Studieren in Deutschland

Studieren in Deutschland - Guide!

Studie „Wissenschaft weltoffen 2018

Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland

BMZ-Bildungsstrategie 2015

Gerechte Chancen auf hochwertige Bildung schaffen

Positionspapier "Zukunftsstrategie BNE 2015+"

Das deutsche Nationalkomitee für die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Deutsche UNESCO-Kommission: Wissenschaft in Deutschland neu ausrichten

In einem Memorandum fordert die Deutsche UNESCO-Kommission, das Wissenschaftssystem in Deutschland am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung auszurichten.

Informationen des DAAD zu Studium und Forschen in Deutschland

Wegweiser

Presseinformationen

Universität Kassel übertrifft Nachhaltigkeits-Ziele

Weniger Energieverbrauch, weniger Abfall, mehr Forschung zu Nachhaltigkeit, mehr Studierende in Umwelt-Studiengängen – die Universität Kassel hat in den zurückliegenden Jahren ihre eigenen Nachhaltigkeits-Ziele übertroffen.

Universität Kassel, 10. Juli 2018

Auch ausländische Studierende brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum

Wohnungssuche ist für ausländische Studierende in Deutschland das größte Problem.

DSW, 26. Juni 2018

Humboldt-Professur für die TU Darmstadt

Die TU Darmstadt erhält erstmals eine Alexander von Humboldt-Professur; es ist dies zugleich auch die erste im Land Hessen.

TU Darmstadt, 07. Juni 2018

„Studium+M“- Programm abgeschlossen

In den Jahren 2015 bis 2018 förderte die Stiftung Modellprojekte der Studierendenwerke Bonn, Darmstadt, Thüringen, des Kölner Studierendenwerks sowie des Studentenwerks Marburg.

DSW, 05. Juni 2018

SDG-Graduiertenkollegs: Die Kunst der Nachhaltigkeit

Das vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte Graduiertenkolleg „Performing Sustainability – Cultures and Development in West-Africa“ leistet Außergewöhnliches.

DAAD, 24.05.2018

"Global Health"-Projekt der Justus-Liebig-Universität Gießen siegt 

Der erste Preis des Hessischen Hochschulpreises für Exzellenz in der Lehre ging an das Projektteam „Global Health“ der JLU Gießen, das soziale und kulturelle Dimensionen von Krankheit und Gesundheitsversorgung im Blick hat.

JLU, 17. Mai 2018

Klare Aussagen von der Bologna-Ministerkonferenz in Paris gefordert

„Wir brauchen ein europäisches Bildungsverständnis, das Persönlichkeitsbildung und die Befähigung zu gesellschaftlichem Engagement einbezieht. Das wird leider nicht überall in Europa so deutlich geteilt.“ Das erklärte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) im Vorfeld der Bologna-Konferenz in Paris.

HRK, 22. Mai 2018

Khakzar bleibt Sprecher der deutschen Fachhochschulen

Die HRK-Mitgliedergruppe der FHs bzw. HAWs hat Prof. Dr. Karim Khakzar einstimmig für eine zweite Amtszeit gewählt.

HS Fulda, 23. April 2018

„March for Science“ zeigt Einsatz für Freiheit der Forschung

Wissenschaftsminister Boris Rhein spricht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des „March for Science“ seine Unterstützung aus. In Hessen sind Kundgebungen und Diskussionsrunden in Frankfurt, Darmstadt und Kassel geplant.

HMWK, 13. April 2018

Starke Verbindungen zu Partneruniversitäten in Namibia und Südafrika

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie pflegt die Justus-Liebig-Universität Gießen intensive Kooperationsbeziehungen zu Partneruniversitäten im südlichen Afrika.

JLU, 09. April 2018

Neues BMZ-Stipendienprogramm mit der Ostafrikanischen Gemeinschaft

Am Montag wurde in Berlin der Startschuss für die Finanzierung eines neuen Stipendienprogramms für Studierende aus Afrika gegeben.

BMZ, 09. April 2018