Hessische Hochschulen im Nord-Süd-Kontext

Eine Herausforderung im Angesicht von Globalisierung

Der World University Service (WUS) bietet seit 1999 im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) die Internetpräsenz „Hessische Hochschulen im Nord-Süd-Kontext“ an. Durch dieses bundesweit bisher einmalige Portal unterstützt das HMWK die internationale Ausrichtung der  Wissenschafts- und Forschungspolitik in Hessen unter besonderer Berücksichtigung von Afrika, Asien und Lateinamerika. Deutsche und ausländische Studierende, Mitarbeitende im Hochschulbereich, in der Wirtschaft tätige sowie weitere interessierte Personen können mithilfe der Homepage gezielt auf entwicklungsländerbezogene Informationen und Aktivitäten, die von hessischen Hochschulen angeboten werden, zurückgreifen.

Die Vielfalt der Nord-Süd Angebote in Hessen variiert je nach Hochschule und Fachbereich. Nichtsdestoweniger beschäftigen sich immer mehr Dozentinnen und Dozenten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende mit Themengebieten, die im Nord-Süd-Kontext angesiedelt sind und setzen sich somit aktiv für „Nachhaltigkeit in einer globalen Welt“ ein. Ihr Engagement fördert den internationalen Austausch sowie die Netzwerkarbeit und dient als Wegweiser für den weiteren Ausbau eines entwicklungspolitisch ausgerichteten Hochschulprofils im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

 

Weiterführende Links und Publikationen

Hessen schafft Wissen

Hessische Hochschulen im Überblick

Study in Hessen

Web-Portal für internationale Studierende in Hessen

Hessische Hochschulen für Flüchtlinge

Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen

Eine Handreichung für Hochschulen und Studentenwerke

Flüchtlinge und Hochschulen in Deutschland

World University Service: Linksammlung über bundesweite Aktivitäten

The International Study Experience in Germany. Findings from the International Student Barometer 2018 (2019)

hrsg. v. Gate Germany (Internationales Hochschulmarketing)

Study in Germany - Land of Ideas - Information for Refugees

Direkteinstieg zu den Informationen für geflüchtete Studieninteressierte

Studium und Forschen in Deutschland

Informationen des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD)

Study in Germany – Land of Ideas 

Das Informationsportal im Netz zum Thema Studieren in Deutschland

Studieren in Deutschland - Guide!

Webportal mit Informationen zum Studium in Deutschland

Web-Portal zum Anerkennungsgesetz

Das Portal „Anerkennung in Deutschland“ stellt umfassende Informationen rund um das Thema Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen zur Verfügung.

Welcome to Germany - really?

DSW-Journal 03/2015: Wie Studierende aus dem Ausland unsere Willkommenskultur erleben - und vor welchen Herausforderungen uns studierwillige Flüchtlinge stellen

Studie „Wissenschaft weltoffen 2018“

Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland

Empfehlungspapier zur "Internationalisierung von Hochschulen" (2018)

Der Wissenschaftsrat richtet Empfehlungen an die politischen Akteure und die wissenschaftlichen Förderorganisationen, zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Internationalisierung von Hochschulen.

BMZ-Bildungsstrategie 2015

Gerechte Chancen auf hochwertige Bildung schaffen

Positionspapier "Zukunftsstrategie BNE 2015+"

Das deutsche Nationalkomitee für die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Wissenschaft für Nachhaltigkeit

In einem Memorandum forderte die Deutsche UNESCO-Kommission 2012, das Wissenschaftssystem in Deutschland am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung auszurichten.


 

 

Wegweiser

Presseinformationen

Laura Huber erhält WUS-Förderpreis

Laura Huber, Absolventin der TU Darmstadt, erhält den Förderpreis 2020 des World University Service für ihre Masterarbeit „Analysis of data collection and data evaluation for compliance with SDG 6“.

WUS, 03. August 2020

 

Ende der akademischen Freiheiten in Hongkong

Das „Sicherheitsgesetz“ für Hongkong hat nun auch die akademische Freiheit der Universitäten in Hongkong beendet und mit dem Juraprofessor Prof. Dr. Benny Tai das erste prominente Opfer.

WUS, 29. Juli 2020

Wirtschaftswissenschafler Bertram Schefold wird Honorarprofessor an der Peking University

Der Volkswirtschaftler Prof. Bertram Schefold ist zum Honorarprofessor an der Peking University (PKU) ernannt worden. Das Institute of Humanities and Social Sciences der PKU war auf den Seniorprofessor der Goethe-Universität zugekommen, nachdem dieser im vergangenen Jahr dort zwei Monate als Distinguished Visiting Professor verbracht hatte. In diesem Rahmen hatte Schefold zahlreiche Vorträge in der PKU selbst, die als bedeutendste Universität Chinas gilt, gehalten sowie an anderen Universitäten in Peking, Shanghai, Nanjing, Kunming und Qingdao.

Goethe-Uni, 24. Juli 2020

Bestnoten für die Forschungsgruppe Völkerrecht

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung unter Einbeziehung des Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstituts (Instituto CAPAZ) in Bogotá, DAAD-Exzellenzzentrum in Forschung und Lehre.

JLU, 24. Juli 2020

Studierendenprojekt greift aktuelle gesellschaftliche Debatten auf

Sie haben das digitale Semester mit digitalen Seminararbeiten abgeschlossen und zugleich einen Beitrag zu aktuellen gesellschaftlichen Debatten geliefert: Studierende des Studiengangs Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt interkulturelle Beziehungen haben im Rahmen des Seminars „Kulturreflexives Sprechen“ sechs Podcasts produziert. Darin setzen sie sich mit den Themen Populismus, Rassismus, Parolen und Extremismus, Hate Speech, Gendern, Kiez- und Kurzdeutsch auseinander. Ihre Ergebnisse stellen sie nun auch der Öffentlichkeit zur Verfügung.

HS Fulda, 22. Juli 2020

Türkei – Kahlschlag akademischer Freiheiten an türkischen Hochschulen

Der Putschversuch und die darauffolgende Reaktion von Präsident Erdoğan haben der türkischen Demokratie und den Hochschulen massiv geschadet.

WUS, 16. Juli 2020

Wie fair ist die En­er­gie­wen­de in Afri­ka?

Prognosen sagen eine Verdreifachung des Energiebedarfs afrikanischer Länder von 2015 bis 2030 voraus. Oft wird dabei auf die Chance hingewiesen, den Ausbau fossiler Energien zu vermeiden und direkt auf erneuerbare Energien zu setzen.

Uni Kassel, 07. Juli 2020

Großprojekt am Kilimandscharo erforscht Wert der Natur für den Menschen

Was erwarten Menschen von der Natur, was kann die Natur leisten und wie wird sie vom Menschen verändert? Diesen Fragen widmet sich ein neues Forschungsprojekt am Kilimandscharo, an dem Natur- und Sozialwissenschaftler/innen von fünfzehn Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Deutschland, der Schweiz und Tansania beteiligt sind, darunter die Goethe-Universität Frankfurt.

Goethe-Uni, 06. Juli 2020

Kli­ma­schutz in Zei­ten von Corona

Eine aktuelle Studie der Universität Kassel zeigt: Klimapolitische Maßnahmen stoßen trotz Corona-Krise auf große Akzeptanz.

Uni Kassel, 02. Juli 2020

Corona-Notfonds für Studierende - KHG Rüsselsheim wirbt um Spenden

Miete, Mensa, Semesterbeitrag – das alles kostet Geld. Durch die aktuelle Corona-Krise benötigen viele Studierende finanzielle Hilfe, laut Umfragen haben 40 Prozent ihren Nebenjob verloren.

HSRM, 29. Juni 2020

Tsetse-Fliegenfalle: Biotechnologie für Afrikas Landbevölkerung

Weil die Tsetse-Fliege die Schlafkrankheit übertragen kann, wird sie in Afrika mit Insektiziden bekämpft oder in Fallen gefangen. Biowissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem der Lockstoff für die Fallen in einem biotechnologischen Verfahren in Hefen hergestellt werden kann.

Goethe-Uni, 22. Juni 2020

Überbrückungshilfe für Studierende: So klappt’s mit dem Online-Antrag

eit Dienstag, 16. Juni 2020, können Studierende in pandemiebedingter Notlage die Überbrückungshilfe des Bundes-ministeriums für Bildung und Forschung online beantragen. Sie wird über die 57 im Deutschen Studentenwerk (DSW) organisieren Studenten- und Studierendenwerke ausgegeben.

DSW, 18. Juni 2020

Wechselwirkungen zwischen Planet und Mensch im Fokus

Globale gesellschaftliche Ungleichheit, Klimawandel, Umweltzerstörung, Artensterben, Wasserknappheit: Der Mensch leistet mit seinem Verhalten dazu einen wesentlichen Beitrag und zerstört die Lebensgrundlagen der eigenen Generation sowie der nachfolgenden Generationen.

JLU, 19. Juni 2020

Zuschuss für Studierende in akuter Notlage kann beantragt werden

Ab 16.06.2020 können Studierende, die infolge der Corona-Pandemie in besonders akuter Not und unmittelbar auf Hilfe angewiesen sind, Überbrückungshilfe in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses bei ihrem Studenten- bzw. Studierendenwerk beantragen.

DSW, 15. Juni 2020

Mit dem Studium die Welt verbessern

Ein Studium kann unsere eigene kleine Welt verbessern. Aber können wir dadurch auch die gesamte Welt verbessern?

h_da, Nachhaltigkeitsblog, 09. Juni 2020

Ge­mein­sa­mes Schrei­ben der Hoch­schul­prä­si­den­tin­nen und -prä­si­den­ten und der Mi­nis­te­rin

Wissenschaftsministerin Angela Dorn und die hessischen Hochschulpräsidentinnen und Hochschulpräsidenten haben ein Schreiben veröffentlich, um über den aktuellen Stand und die Perspektiven für den Betrieb der Hochschulen zu informieren.

Uni Kassel, 09. Juni 2020

Grenzen in Zeiten der Pandemie

Auch geschlossene Grenzen schützen nicht vor einer Pandemie. Und auch andere Grenzen können durch das Coronavirus übersprungen werden. Gleich welcher sozialer, ethnischer, religiöser Status oder welches Geschlecht: COVID-19 kann jeder und jede bekommen. Dieser Frage geht eine Veranstaltung im Live Stream für jedermann nach.

JLU, 07. Juni 2020

Deutsch­lands Fu­ß­ab­drü­cke sind zu groß

Bioökonomie ist als Schlagwort in aller Munde – was aber steckt eigentlich hinter diesem Begriff? Aufschluss darüber gibt der erste Pilotbericht zum Monitoring der deutschen Bioökonomie, der am 5. Juni erscheint.

Uni Kassel, 05. Juni 2020

Soforthilfe für Studierende

Die Technische Universität Darmstadt hat einen finanziellen Hilfsfonds für TU-Studierende gebildet, die durch die Corona-Pandemie in Existenznöte geraten sind. Die Universität stellt zum Start des Fonds 90.000 Euro bereit

TU Darmstadt, 04. Juni 2020

50.000 Euro durch Spenden für in Not geratene Studierende

Viele Studierende haben aufgrund der Coronavirus-Pandemie keine oder nur sehr geringe Einkünfte und wissen nicht, wie sie ihr Leben weiterhin finanzieren sollen. Aus diesem Grund hat die Philipps-Universität mit Unterstützung der Evangelischen Studierendengemeinde Marburg Anfang Mai einen Nothilfefonds eingerichtet. Innerhalb kurzer Zeit wurden mehr als 50.000 Euro gesammelt.

Uni Marburg, 02. Juni 2020

BMBF verkennt die Lage in Not geratener Studierender

Die Einzelheiten, die jetzt über den von Bundesbildungsministerin Karliczek angekündigten Nothilfefonds für unverschuldet in Not geratene Studierende bekannt geworden sind, verkehren ihre Ankündigungen vom 30. April 2020 ins Gegenteil.

WUS, 29. Mai 2020

Stay in Touch

Das Institut für Politikwissenschaft der Justus-Liebig-Universtität arbeitet mit Kolleg/innen auf der ganzen Welt zusammen. Mit Interviews in der nun virtuellen Veranstaltungsreihe „Kontroverse“ wird unter dem Motto „Stay in Touch“ in dieser für Gesellschaft, Politik und Wissenschaft schwierigen Zeit ein Signal für internationale Solidarität und Zusammenarbeit gesetzt.

Red./JLU, 29. Mai 2020

Hochwertige Lehre ist Arbeitsgrundlage der hessischen Hochschulen

„Hochwertige Lehre und gute Studienbedingungen in Hessens Hochschulen sind kein Add-On, sondern Arbeitsgrundlage in der Hochschulfinanzierung“, kommentiert Wissenschaftsministerin Angela Dorn das heute von CDU und GRÜNEN in den Landtag eingebrachte „Gesetz zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre an hessischen Hochschulen".

HMWK, 26. Mai 2020

Internationalisierung strategisch planen

Die erfolgreiche Entwicklung der Internationalität einer Hochschule benötigt eine verlässliche Datenbasis. Das neue Kennzahlenportal „HSI-Monitor – Profildaten zur Hochschulinternationalität“ ermöglicht es den Hochschulen in Deutschland nun, auf eine Vielzahl an Indikatoren zur Internationalisierung zuzugreifen. 

DAAD, 25. Mai 2020

Erfolgreiche Förderbilanz

Für den DAAD war 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr: Rund 150.000 Studierende, Graduierte und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhielten eine Förderung.

DAAD, 20. Mai 2020

Nothilfefonds des Bundes für Studierende im Schlafwagentempo

Bundesbildungsministerin Karliczek hat am 30. April 2020 Nothilfefonds für unverschuldet in Not geratene Studierende über 100 Millionen Euro für geschätzte 1 Million in Not befindliche Studierende verkündet. Doch davon ist noch kein Cent bei den Studierenden angekommen wie Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS), kritisiert.

WUS, 19. Mai 2020

Vietnam spendet deutschen Kliniken Atemschutzmasken

Auch in Deutschland ist es seit dem Ausbruch der Pandemie zu einer starken Nachfrage vor allem an Schutzmasken gekommen. In dieser Situation hat die vietnamesische Regierung zügig gehandelt und Deutschland Anfang April 110.000 Schutzmasken und Schutzausrüstung gespendet, 10.000 davon kamen dem Universitätsklinikum Frankfurt zugute.

Goethe-Uni, 18. Mai 2020

Der Frieden in Zeiten von Corona: Herausforderungen für Kolumbien

In einer virtuellen Veranstaltung zum Thema „Der Frieden in Zeiten von Corona: Herausforderungen für Kolumbien“ diskutieren am 19. Mai 2020 um 18 Uhr Vertreter der Regierungen aus Kolumbien und Deutschland, der Präsident der kolumbianischen Wahrheitskommission sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine Stabilisierung in dem südamerikanischen Land.

JLU, 14. Mai 2020

Solidarität in Zeiten der Not

Seit vielen Wochen engagieren sich in Deutschland lebende Vietnamesinnen und Vietnamesen in einer beispielhaften Art und Weise zugunsten von Pflegekräften, Einsatzkräften der Polizei und Rettungsdiensten durch die Bereitstellung von 100.000 „Community-Masken“, um einen Beitrag zum gemeinsamen Kampf gegen die Corona-Pandemie in Deutschland zu leisten.

WUS, 14. Mai 2020

Umfrage „Wie studiert man heute?“- Hochschulen als Lebensbegleiter

Studieren in Deutschland heißt vor allem: Lernen und Arbeiten. Das zeigt eine repräsentative Befragung von über 2000 Studierenden an staatlichen und privaten Hochschulen bundesweit.

Hochschule Fresenius, 14. Mai 2020

Karim Khakzar als Präsident wiedergewählt

Der Fuldaer Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Prof. Dr. Karim Khakzar (59) wird weitere sechs Jahre die Hochschule Fulda leiten.

HS Fulda, 13. Mai 2020