Wissenschaftliche Zentren/Institute an der TU Darmstadt

Interdisziplinäre Studienschwerpunkte (iSP)

Landwehrstr. 48a-50
64293 Darmstadt
Email: nag@gugw.tu-darmstadt.de
Web: Homepage iSP

Die interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSPs) stellen an der TU Darmstadt ein einzigartiges Angebot im Bereich interdisziplinärer Lehre dar, in dem Schlüssel- und Fachkompetenzen für Studium und Beruf in einem vermittelt werden. Sie sprengen dabei die die Grenzen traditioneller Studiengänge und bieten die Möglichkeit der intensiven Auseinandersetzung mit einer großen Vielfalt von Themenfeldern. Dabei garantieren ein enger Forschungsbezug, Einsatz von e-Learning-Konzepten und der Einbezug externer Lehrbeauftragter die Verbindung von aktuellen Forschungsfragestellungen mit innovativer Lehre.

Absolventen der Studienschwerpunkte werden in die Lage versetzt, in ihren unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern jeweils die interdisziplinären, gesellschaftlichen und politischen Bezüge zu erkennen und entsprechende Kooperationen zu initiieren.

Die iSP haben das gemeinsame Themenfeld „Forum Nachhaltigkeit“. Das soll von Studierenden aller drei iSP belegt werden. In diesem Themenfeld ist die schon seit mehreren Jahren erfolgreich angebotene Ringvorlesung „Global Challenges“ angesiedelt. Es werden hier aber auch weitere aktuelle und herausragende Veranstaltungen zur Nachhaltigen Entwicklung angeboten.

Energy Center TU Darmstadt

Jovanka-Bonschits-Straße 2
64287 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 /16-25672
Fax: +49 (0)6151 / 16-6683
Email: becker@ese.tu-darmstadt.de
Web: www.energycenter.tu-darmstadt.de

Für die Existenz und Fortentwicklung unserer Gesellschaft ist die sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung von zentraler Bedeutung. Die zukünftige Entwicklung der Energiesysteme stellt eine der wichtigsten technischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen dar – Aufgaben, die nur in interdisziplinärer und enger Zusammenarbeit von Wissenschaft, Industrie und Politik erfolgreich bewältigt werden können. Ziel ist die Etablierung einer Mischung verschiedenster Energiequellen und Energieträger zu einem ausgewogenen Energiemix sowie die Steigerung der Energieeffizienz in der Industrie, im Verkehr und bei der Gebäudetechnik im Sinne des Klimaschutzes und der Schonung der endlichen Ressourcen.

Institut für Angewandte Geowissenschaften

Masterstudiengang TropHEE (Tropical Hydrogeology, Engineering Geology and Environmental Management)

Schnittspahnstraße 9
64287 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 16-23600
Fax: +49 (0)6151 16-23601
Email: herrmann@geo.tu-darmstadt.de
Web: www.geo.tu-darmstadt.de

Die Geowissenschaften haben mit fast allen drängenden Umwelt- und Ressourcenproblemen zu tun. Sie stellen die Versorgung mit sauberem Wasser, mit fossilen und alternativen Energieträgern, mit Erzen und Salzen und mit Bau- und Werkstoffen aller Art sicher. Sie beschäftigen sich mit dem globalen Klimawandel, mit der Verschmutzung von Atmosphäre, Boden, Gewässern und Meeren und mit den Ursachen und Auswirkungen von Naturkatastrophen.

Master TropHEE (Tropical Hydrogeology, Engineering Geology and Environmental Management)

Der internationale Master-Studiengang TropHEE (Tropical Hydrogeology, Engineering Geology and Environmental Management) wird vom IAG und anderen Instituten seit 2006 angeboten. Der Studiengang ist auf die Probleme der Tropen und Subtropen ausgerichtet. Er trägt der besonderen geowissenschaftlichen Brisanz dieser Gebiete Rechnung, deren rasch und meist unkontrolliert wachsenden Ballungsräumen knappe Geo-Ressourcen gegenüberstehen.

International Placement Center e.V. (IPC)

Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151-1620671
Email: info@ipc-darmstadt.de
Web: www.ipc-darmstadt.de/ 

Das IPC ist ein studentischer, gemeinnütziger Verein an der TU Darmstadt, der für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker Auslandspraktika in renommierten Unternehmen vermittelt. Der Verein bietet den Studierenden, die sich erfolgreich für unseren Bewerberpool beworben haben, eine große Auswahl an weltweiten Destinationen für die Auslandspraktika an. Das Mitarbeiterteam setzt sich aus verschiedenen Gruppen zusammen (Bewerbung, Auslandsgruppen, Deutschland, Public Relations, IT, Finanzen/Recht).

PAR - Planen und Bauen in außereuropäischen Regionen

El-Lissitzky-Straße 1
64287 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 16-22436
Fax: +49 (0)6151 / 16-3937
Email: subtil@mundus.tu-darmstadt.de
Web: https://www.par.architektur.tu-darmstadt.de/par/startseite_1/index.de.jsp

PAR beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragen der räumlich-sozialen Entwicklung in Asien, Afrika und Lateinamerika. Aktuelle Schwerpunkte sind der Entwurf eines Zentrums für ein Township in Südafrika, eine ökologische Community in Mexiko,  Wohnungs­bau und Altstadtsanierung in verschiedenen Ländern. Laufende Forschungsprojekte beziehen sich auf Stadtteil-Initiativen zur Verbesserung des Wohnumfelds in Cuba, Siedlungsbau mit und für Aidswaisen in Afrika, städtische Landwirtschaft in Lateinamerika und ‚Safer Cities’.Bereits abgeschlossene Projekte behandelten ‚Gender’ Fragen als Feld der Entwicklungszusammenarbeit und lokal angepasste Baumaterialien.  Das Fachgebiet koordiniert z.Z. den inter­nationalen Studentenaustausch der Fakultät und ist Mit-Herausgeber des Fachjournals TRIALOG.

Technische Universität Darmstadt