Hochschule Fulda für Flüchtlinge

Refugees welcome! - Informationen für Flüchtlinge

Die Hochschule Fulda hat zum Sommersemester 2016 ihre Studienangebote für Flüchtlinge geöffnet und baut ihre Studienangebote für internationale Studierende weiter aus. Im Mittelpunkt stehen ein Schnupperstudium sowie die gezielte Vorbereitung auf ein anschließendes Studium. Die zusätzlichen Angebote sind insbesondere geeignet für hochqualifizierte Flüchtlinge, die ab April an diesen Programmen teilnehmen können. Diese Angebote sind für Flüchtlinge für zwei Semester kostenfrei, sofern sie nicht den BAFöG-Höchstsatz erhalten.

Das International Office hat ein umfangreiches Beratungsangebot exklusiv für Flüchtlinge gestartet zu den Themen:

Internationale Ingenieurwissenschaften (B.Sc.) (B.Eng.)

Zum Wintersemester startet das Bachelorprogramm "Internationale Ingenieurwissenschaften", das die folgenden Disziplinen umfasst: 

Nach dem allg. Basisstudium im 1. Studienjahr, können die StudentInnen zwischen diesen drei Schwerpunkten wählen. Die Gesamtdauer des Programms sind 8 Semester. Dafür werden 

Während des 1. Studienjahres wird ein Basisprogramm auf Englisch absolviert und parallel erwerben die StudentInnen Deutschkenntnisse in Deutschintensivkursen. Ab dem 3., spätestens ab dem 4. Semester wird das Studium auf Deutsch fortgeführt.

Bewerbungen sind noch möglich! Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Britta Simon, Tel.:0661/9640-1719, E-Mail: britta.simon@hs-fulda.de

Vorbereitungssemester Pre-Study

Pre-Study Fulda ist die umfassendste und beste Möglichkeit für internationale Studienbewerber, um sich auf ein Studium an der Hochschule Fulda vorzubereiten. Das Programm dauert ein ganzes Semester und wird immer im Sommersemester angeboten. Das Programm bietet

Kontakt und weitere Informationen: International Office, Frau Christina Pitz, Koordinatorin "Pre-Study Fulda", Tel. 0661/9640-914,

HessenFonds Stipendien für geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/innen

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt im Rahmen des „HessenFonds" Stipendien für besonders begabte geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/-innen an den staatlichen hessischen Hochschulen. Die Förderung dient der Fortführung eines Studiums oder einer wissenschaftlichen Karriere an einer staatlichen hessischen Hochschule.

Die Antragstellung erfolgt an der jeweiligen hessischen Hochschule. Die Hochschule nominiert die qualifizierten Bewerber/-innen beim  Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Die nächste Antragsfrist für die Nominierung beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist der 31. Juli 2017.

Welcome Initiative Fulda

Die Initiative Welcome In ist 2009 aus der bundesweiten Save Me-Kampagne hervorgegangen, die sich für die Aufnahme von Flüchtlingen und für Zusammenführung von Familien einsetzt.

Die Arbeit der Fuldaer Initiative geht mittlerweile weit darüber hinaus. Es sind viele verschiedene Projekte enstanden, die von konkreten Aktivitäten für und mit Geflüchteten bis hin zu Verwaltungsaufgaben und Öffentlichkeitsarbeit reichen. Bei allen einzelnen Sparten kann die Initiative jede weitere Unterstützung gebrauchen. Wer Interesse hat, zu unterstützen, oder Fragen hat, kann sich unter den Email-Adressen neben der Projektübersicht direkt bei den zuständigen Gruppen melden.

>> Facebook-Seite "Welcome In"

Kontakt und weitere Informationen: Welcome Initiative Fulda, Herr Jochen Schiersch, Buttlarstr. 9, 36039 Fulda, kontakt@welcome-in.org 

Koordination des Füchtlingsprogramms

Hochschule Fulda
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
Frau Cecile Remy
E-Mail: cecile.remy@verw.hs-fulda.de
Tel.: +49 661 9640-1456

  • Organisation eines studienvorbereitenden Programms inkl. Buddy Programm

Pressemitteilungen zum Thema

 

Flüchtlinge als Praktikanten bei hessischen Landesbehörden - mittelhessen.de

20. Mai 2017

>> Pressearchiv zum Thema

Quicklinks