4Hessische Hochschulen engagieren sich für Flüchtlinge

Save the date: Online-Diskussion zu "Alltagsrassismus"

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration richtet gemeinsam mit seinen Integrationsvertragspartnern am 10. September 2020 eine Online-Diskussion zum Thema Alltagsrassismus aus.

HMSI, 07. Juli 2020

Was bedeutet das Wort “Flucht”?

Der Verein academic experience worldwide e.V. schildert im Eine-Welt-blabla-Blog, wofür und wie sich der Verein einsetzt und warum es wichtig ist, Geflüchtete als Individuen und nicht als homogene Gruppe wahrzunehmen.

Red., 02. Juli 2020

Das bedrohte syrische Kulturerbe retten

Dank der Förderung durch ein Gerda-Henkel-Stipendium arbeitet Dr.-Ing. Ahmad Atieh seit März 2020 für zwei Jahre an seinem Projekt „Erhaltung der Kulturgüter von Deir ez-Zor (Syrien)“ nach dem Krieg“. 

TU Darmstadt / FB Architektur, 25. Juni 2020

Virtual Refugee Conference 2020

Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2020 findet eine virtuelle Konferenz über Bildung für Geflüchtete und Gemeinschaftsbildung statt. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen die Auswirkungen von Covid-19 auf die Bildung, Empowerment-Initiativen für Migrantinnen, Tipps für die Arbeitssuche, wie man Hassreden herausfordern kann und vieles mehr. 

ae worldwide, 18. Juni 2020

Virtuelle Themenwoche: Vier Jahre Hochschulprogramme für Geflüchtete

Mit den Hochschulprogrammen für Geflüchtete haben Hochschulen, DAAD und Ministerien vor vier Jahren einen neuen Weg in der Betreuung internationaler Studierender eingeschlagen, der längst nicht mehr nur Auswirkungen auf das Studium und die Integration der ursprünglichen Zielgruppe hat. Einen Rückblick bietet die virtuelle Themenwoche vom 16. - 18. Juni 2020.

DAAD, 16. Juni 2020

Studie: Wo viele Ausländerinnen und Ausländer leben, gibt es weniger fremdenfeindliche Straftaten

Fremdenfeindliche Straftaten sind umso seltener, je mehr Ausländerinnen und Ausländer in einer Region leben. Das zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Marburg und Osnabrück sowie des Bundeskriminalamts in einer empirischen Studie.

Uni Marburg, 15. Juni 2020

Podcast-Projekt „Refugee Tales Germany“ 

Der Frankfurter Verein academic experience Worldwide e.V. setzt sich seit 2013 dafür ein, dass Vorurteile abgebaut und Menschen zusammen gebracht werden. Das neueste Projekt ist der Podcast Refugee Tales Germany, initiiert und produziert von Sayed Shahanshah Hashimi.

Red. / ae worldwide, 05. Juni 2020

8. Deutscher Diversity-Tag am 26. Mai 2020

Um ein Zeichen für die Wertschätzung von Vielfalt in der Gesellschaft wie im Arbeitsleben zu setzen, haben der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose und der hessische Staatssekretär für Finanzen, Dr. Martin Worms, anlässlich des 8. Deutschen Diversity-Tags gemeinsam die #FlaggefürVielfalt gehisst.

HMSI, 26. Mai 2020

Zehn Jahre Hessischer Integrationsmonitor

Der Hessische Minister für Soziales und Integration, Kai Klose, hat am 14. Mai 2020 den fünften Hessischen Integrationsmonitor vorgestellt.

HMSI, 19. Mai 2020

Ausschreibung zum Hessischen Integrationspreis 2020 gestartet

Zum siebzehnten Mal vergibt die Hessische Landesregierung in diesem Jahr den mit 20.000 Euro dotierten Integrationspreis.

HMSI, 15. Mai 2020

Bundesregierung fördert Fem4Dem an der Goethe-Uni

Die Demokratie stärken, Radikalisierung verhindern und dabei wissenschaftliche Erkenntnisse über die Basis der Gesellschaft gewinnen – das sind die Hauptziele des Projekts Fem4Dem am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität in Kooperation mit der Universität Osnabrück. Das Projekt Fem4Dem II wird bis Ende 2021 von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Goethe-Uni, 30. April 2020

Der Einstieg ins Fachstudium gelingt

Die Bundesrepublik hat seit 2015 rund 1,6 Millionen Asylanträge von Geflüchteten erhalten, darunter nach Schätzungen von rund 170.000 jungen Menschen mit einem ersten Hochschulabschluss. Eine gemeinsame Studie des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) zeigt nun, dass der erfolgreiche Einstieg in das deutsche Hochschulsystem immer mehr Geflüchteten gelingt.

DAAD, 29. April 2020

Kulturell adaptierte Traumatherapie für geflüchtete Menschen: Dolmetscher gesucht!

Im Rahmen das Forschungsprojekts Brief Imagery Rescripting for Posttraumatic Stress Disorder in Refugees (ReScript) in der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie der Goethe-Universität werden aktuell ÜbersetzerInnen gesucht, die bei der Sprachmittlung mit geflüchteten Menschen unterstützen.

Goethe-Uni, 28. April 2020

Beginn der Bewerbungsphase

Geflüchtete können sich zum Wintersemester 2020/21 wieder für das „Academic Welcome Program for highly qualified refugees“ (AWP) an der Goethe-Universität bewerben. Die Bewerbungsphase läuft vom 20. April bis 15. August 2020. Dabei gilt: Je früher die Bewerbung vollständig eingereicht wird, desto früher ist die Teilnahme am AWP möglich. Wer sich beispielsweise bis Ende Mai bewirbt, hat die Chance schon ab Juli am AWP teilzunehmen.

Goethe-Uni, 27. April 2020

Globaler Virus erfordert grenzüberschreitende Solidarität

Die Diakonie Hessen fordert die Aufnahme von Flüchtlingen und startet die Kampagne #menschenwürdeschützen. Flüchtlinge aufnehmen – jetzt! Angesichts eines globalen Virus müsse auch die Solidarität Grenzen überschreiten, so Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen.

Diakonie Hessen, 23. April 2020

Bessere Chancen für Studierende im Libanon

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) setzt das erfolgreiche Programm HOPES (Higher and Further Education Opportunities and Perspectives for Syrians) fort. Das als HOPES- LEB mit 8,4 Millionen Euro von der EU geförderte Projekt unterstützt bedürftige Einheimische und syrische Geflüchtete im Libanon auf ihrem akademischen Bildungsweg.

DAAD, 20. April 2020

Beste Kontakte

TU-Studierende helfen internationalen Kommilitoninnen und Kommilitonen als „Buddy“ dabei, Weichen für ein erfolgreiches Studium zu stellen. Auch die Buddys profitieren von den neuen Kontakten.

TU Darmstadt, 09. April 2020

Neues DAAD-Projekt an der Hochschule Fulda

Die EU-Gesetzgebung zur Koordinierung der sozialen Sicherheit stellt die deutsch-griechischen sozialrechtlichen Institutionen vor zahlreiche Herausforderungen. Diese Herausforderungen und die möglichen Lücken in Recht und sozialrechtlicher Praxis werden im Rahmen eines vom DAAD finanzierten dreijährigen deutsch-griechischen Projekts eingehend untersucht.

HS Fulda, 02. April 2020

"Diversität und Exzellenz sind untrennbar"

Für Katja Becker, die neue Präsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), ist Diversität in mehrfacher Hinsicht eine Voraussetzung für Spitzenforschung: Diversität der Forschenden, der Forschungsformate und der Perspektiven. Das erläutert Becker in der neuen Ausgabe DSW-Journal 1/2020 des Deutschen Studentenwerks.

DSW, 30. März 2020

Kinderuni: "Warum fliehen Menschen? Die verschiedenen Formen von Migration und ihre Hintergründe"

Der interaktive Vortrag am 11. März 2020 eignet sich besonders für Kinder der Klassenstufen 3-5.

HS Fulda, 11. März 2020

Flüchtlingsschutz und humanitäres Völkerrecht dürfen nicht ausgesetzt werden

Angesichts der dramatischen Situation im syrischen Idlib, auf den griechischen Inseln und an der griechisch-türkischen Grenze fordert VENRO die Achtung der Rechte Geflüchteter und die Einhaltung des Völkerrechts.

VENRO, 05. März 2020

Sagithjan Surendra ist "Student des Jahres"

Sagithjan Surendra wird in diesem Jahr vom Deutschen Hochschulverband (DHV) und vom Deutschen Studentenwerk (DSW) als „Student des Jahres“ ausgezeichnet.

DSW, 06. Februar 2020

Zweites Zuhause

Am Fachbereich Architektur hat Khaled Moaaz alle Hände voll zu tun: Von 7 bis 11.30 Uhr sorgt er als Hausmeister des Architekturgebäudes gemeinsam mit seinem Kollegen Ralph Hilgers dafür, dass alles läuft.

TU Darmstadt, 04. Februar 2020

Making a home

Seit 2018 engagiert sich der HfG-Design-Student Thomas Jäger in einem griechischen Flüchtlingscamp. Aus seinem Praktikum bei dem Hilfsprojekt Habibi.Works ist sein Projekt Home.Work, ein mobiler Heimarbeitsplatz, entstanden.

HfG, 15. Januar 2020

Geflohene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: DFG möchte weiterhin Mitarbeit in Forschungsprojekten erleichtern

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bietet seit Dezember 2015 Förderoptionen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die aus ihren Heimatländern geflohen sind. Hierdurch konnten bisher vor allem geflohene Forscherinnen und Forscher in der Promotions- und Postdocphase unterstützt werden, indem sie in bereits laufende Projekte eingebunden wurden.

DFG, 09. Januar 2020