Veranstaltungen Darmstadt

Grünes Wirtschaftswunder? Chancen und Herausforderungen Erneuerbarer Energien

Wochenendseminar für internationale Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Im vergangenen Jahrzehnt ging das globale Wachstum einher mit einem steten Anstieg des Energieverbrauchs – und das, obgleich die konventionelle Energieintensität sank. Immer mehr Länder setzen auf erneuerbare Energien und damit auf mehr Nachhaltigkeit, eine höhere Versorgungsicherheit und größere Unabhängigkeit von den schwankenden Weltmarktpreisen für fossile Energieträger. Neben dem guten Ruf, umweltfreundlich und klimaschonend zu sein, soll in dieser Veranstaltung auch eine kritische Reflexion erneuerbarer Energien erfolgen. Welche negativen Konsequenzen gibt es? Und wie gehen Wirtschaftswachstum und ein schonender Verbrauch von Ressourcen miteinander einher?

Veranstalter: Studienbegleitprogramm (STUBE) Hessen, Goebenstr. 35, 65195 Wiesbaden. Anmeldung erforderlich (online siehe Infos). Anmeldeschluss: Sonntag, 13. Oktober 2019, die Teilnahmekosten übernimmt STUBE Hessen.

Datum: 25. bis 27. Oktober 2019
Ort: Darmstadt
Infos: Veranstaltungsplan + Anmeldung, Progamm

Kontakt: stube[at]wusgermany.de

Ringvorlesung: "Global Challenges 2019: Circular Economy"

Die diesjährige Global Challenges Veranstaltung befasst sich mit dem Spannungsfeld der globalen Kreisläufe der Abfallwirtschaft. Diskutiert werden Problemfelder spezifischer Abfallströme wie Plastik und Elektroschrott, aber auch die Frage, wie eine Kreislaufwirtschaft gerade in Schwellen- und Entwicklungsländern implementiert werden kann, oder ob diese schon zirkulär agieren und vielleicht gerade solche Konzepte zukunftsfähig sind?

Die Ringvorlesung ist ein gemeinsames Projekt der drei interdisziplinären Studienschwerpunkte: Umweltwissenschaften (UWS), Technologie und internationale Entwicklung (TuE), Wissenschafts- und Technikforschung: Normen, Ambivalenzen, Gestaltungsoptionen (NAG) und wird im Sommersemester 2019 unter der Federführung von UWS organisiert. Die Vorlesungsreihe endet am 16. Juli 2019 mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Schader-Stiftung zum Thema „Kreislaufwirtschaft im Spannungsfeld zwischen globalen Herausforderungen und lokalen Handlungsmöglichkeiten“.

Datum: 23. April 2019 bis 16. Juli 2019, jeweils dienstags, 18.05-19.45 Uhr
Ort: TU Darmstadt, Gebäude S208, Hörsaal 171, Hochschulstr. 4, 64289 Darmstadt
Infos: Ringvorlesung „Circular Economy"

Aktuelle Termine:

04.06.2019

Towards a More Circular Economy in Europe

Paola Canfora, Joint Research Centre of the European Commission

11.06.2019

Bioökonomie und Circular Economy

Prof. Dr. Sina Leipold, Universität Freiburg

18.06.2019
Circular Economy in Developing Countries – A Development Opportunity?

Felix Preston, Chatham House, London

25.06.2019

E-Waste

Elisabeth Smith, Demontage- und Recycling Zentrum, Wien

02.07.2019
Geschäftsmodelle für Circular Economy

Alexis Figeac, Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production

09.07.2019
Europas schwierige Transformation zur Kreislaufwirtschaft

Dr. Henning Wilts, Wuppertal Institut

16.07.2019
Podiumsdiskussion in der Schader-Stiftung
Kreislaufwirtschaft im Spannungsfeld zwischen globalen Herausforderungen und lokalen Handlungsmöglichkeiten

Einstieg ins Management interkultureller Veranstaltungen

Wochenendseminar für internationale Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Das Seminar ist eine Weiterbildungschance und Zusatzqualifizierung für alle, die interkulturelle und entwicklungspolitische Veranstaltungen planen, leiten und begleiten wollen. Das Wochenende ist außerdem als Vorbereitung für Studierende gedacht, die bei einer STUBE-Veranstaltung Co-Leiter/in oder Referent/in werden wollen.

Veranstalter: Studienbegleitprogramm (STUBE) Hessen, Goebenstr. 35, 65195 Wiesbaden. Anmeldung erforderlich (online siehe Infos). Anmeldeschluss: Montag, 27. Mai 2019, die Teilnahmekosten übernimmt STUBE Hessen.

Datum: 07. bis 09. Juni 2019
Ort: Jugendherberge Darmstadt
Infos: Veranstaltungsplan + Anmeldung , Progamm

Kontakt: stube{at]wusgermany.de

Vortrag: Ernährung in Zeiten des Klimawandels

Bei der Auftaktveranstaltung zur Aktionswoche "Nachhaltige Lebensstile" hält Julian Stock von Alnatura einen Vortrag zum Thema „Ernährung in Zeiten des Klimawandels“.

Teil der Aktionswoche ist das Selbstexperiment "Wie klimafreundlich (b)isst du?" - der Vortrag von Julian Stock führt thematisch in das einwöchige Selbstexperiment ein. Jana Kutschmann von der studentischen Initiative Nachhaltige Entwicklung (i:ne) erklärt im Anschluss den Ablauf des Selbstexperiments mit dem dazugehörigen Klima-Tagebuch.

Jeder der am Thema interessiert ist oder am Selbstexperiment teilzunehmen möchte, ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Datum: Montag 03.06.2019, 17:00 Uhr

Ort: TU-Maschinenhaus S1|05 122, Magdalenenstraße 12, 64289 Darmstadt

Weitere Informationen: Nachhaltigkeitsblog der h_da

Interkulturelles Tutorenteam (ITT) - Beratung, Begleitung und Veranstaltungen

Interkulturelles Tutoren Team, das sind Studierende aus unterschiedlichen Ländern, die schon länger in Darmstadt studieren und leben. Das Programm ist von Studierenden für Studierende. Wer interessiert ist, neue Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen und gemeinsam Darmstadt und Umgebung zu entdecken, ist herzlich eingeladen mitzumachen. ITT steht für: open-mindedness und gelebte Interkulturalität.

ITT organisiert Freizeitaktivitäten, Exkursionen, Firmenbesichtigungen,Kulturelle Events, Workshops und Parties.

Außerdem hilt und unterstützt ITT beim Semesterstart und im Unialltag sowie bei Sprachschwierigkeiten und Behördengängen.

Die Begleitung/Beratung ist kostenlos und alle Fragen und Anliegen werden vertraulich behandelt. Das Team ist mehrsprachig, vertraut mit dem studentischen Leben und alle kennen die Situation neu in einem fremden Land zu sein.

Weitere Informationen: Team ITT

Veranstaltungen der Afrikaforschung Rhein-Main

Afrikaforschung Rhein-Main ist eine Initiative der in Afrika tätigen Wissenschaftler/innen der Goethe- Universität in Frankfurt am Main, der Technischen Universität Darmstadt und der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Die Seite afrikaforschung-rheinmain.de ist eine Initiative im Rahmen der Allianz der Rhein-Main-Universitäten, die im Dezember 2015 von den drei genannten Universitäten beschlossen wurde. Die Initiative hat zum Ziel, die Afrikaforschung an allen drei Standorten miteinander zu vernetzen, die Angebote zu koordinieren und neue Forschungsprojekte gemeinsam zu entwickeln.

>> zu den Veranstaltungen

AlleWelt Kino - Filmreihen

Das AlleWeltKino ist ein seit vielen Jahren laufende Kooperationsprojekt zwischen Evangelischer Erwachsenenbildung, Weltladen e.V. und den Darmstädter REX-Kinos. In regelmäßigen Abständen werden jeweils thematisch zentrierte Spielfilme von Regisseuren aus unterschiedlichen Teilen der Welt gezeigt. Es gibt an jedem Abend eine kurze Einführung und die Möglichkeit zur Diskussion.

Datum: jeweils montags, 20.30 Uhr
Ort: rex Kino, Grafenstraße
Infos: AlleWeltKino

Regionalgruppentreffen - Studieren ohne Grenzen Deutschland e.V.

Studieren ohne Grenzen Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, junge Menschen aus Krisengebieten dafür zu qualifizieren, selbstständig zum Wiederaufbau ihres Landes beizutragen. In Hessen gibt es drei Regionalgruppen in Darmstadt, Frankfurt und Marburg.

In der Regel trifft sich die Regionalgruppe einmal wöchentlich im Studierendenhaus der Hochschulgruppen der Technischen Universität Darmstadt.

Infos und Termine finden sich auf der Facebook Seite oder auf Anfrage per Email.

Infos: http://studieren-ohne-grenzen.org/de/vor-ort/darmstadt 
Kontakt: darmstadt@studieren-ohne-grenzen.org 

International Generations Meeting (IGM) Darmstadt

International Generations Meeting macht internationalen Studierenden in Darmstadt das Angebot, auch außerhalb des Campus Deutsche kennen zu lernen und Deutschland zu entdecken. Die Teilnehmenden des Projekts verstehen sich dabei als Gastfreunde, die die Chance ergreifen, auch ihren eigenen Horizont durch internationale Begegnungen zu erweitern.

IGM ist eine private Initiative verschieden alter und junger Menschen aus Darmstadt und Umgebung und bietet seit 2006 einen offenen Rahmen für internationale Studierende, um Kontakte aufzunehmen und zu pflegen. Bei IGM kann man so oft oder so selten mitmachen, wie man möchte, es gibt keine Mitgliedschaft. Die gemeinsamen Aktivitäten sind so vielfältig wie die Menschen, die sich treffen: Exkursionen zu interessanten Orten, Kunst und Kultur, internationales Kochen, Hilfe bei Fragen des täglichen Lebens, Diskussion interessanter Themen, Hilfestellung bei der deutschen Sprache...

Kontakt: info@igemda.de
Infos:www.igemda.de