Veranstaltungen Darmstadt

Konsumsplitter

Ausstellung mit Vernissage

Die Ausstellung „Konsumsplitter“ der Künstlerin Martina Hammel greift verschiedene Aspekte der Auseinandersetzungen um die europäische Migrationspolitik auf. Einen Schwerpunkt bilden 30 Papierarbeiten zur globalen Konsumgesellschaft... Ergänzend wird außerdem die Serie „resonanzen“ gezeigt, die Etappen von Flucht malerisch reflektiert. Zur Vernissage am Donnerstag, 18. Juni 2020, 19.00 Uhr spricht Dr. Boniface Mabanza Bambu zum Thema "Fluchtursachen werden produziert".

Für die Vernissage ist aufgrund des begrenzten Platzes (Abstandsregeln) eine Anmeldung erforderlich: winfried.kaendler@ekhn.de

Datum: 18. Juni - 10. Juli 2020, Mo-Do. 10-17 Uhr, Fr. 10-13 Uhr

Ort: Offenes Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Infos: zur Veranstaltung

Digitaler Go Out Day

Online-Infoveranstaltung auf Zoom

In der monatlichen Veranstaltungsreihe "Wege ins Ausland" erhalten Studierende der TU einen Überblick über die vielen Möglichkeiten einer Auslandserfahrung zu bekommen.

Datum: Mittwoch, 08. Juli 2020, 09:00 - 18:00 Uhr

Ort: Online

Infos: Referat Internationalität und Mobilität der TU Darmstadt

Fluchtursachen werden produziert

Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Konsumsplitter"

Die Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen, um anderswo nach neuen Perspektiven zu suchen, sind vielfältig. Sie reichen von Sicherheitsfragen über politische Motive bis hin zu ökonomischen Faktoren. Dieser Vortrag will einige dieser Faktoren analysieren und den Fokus auf jene Faktoren legen, die deutlich zeigen, dass Entscheidungen, die etwa von der EU und ihren Mitgliedstaaten getroffen werden, Konsequenzen auf Menschen in anderen Weltregionen haben können. Dies bedeutet, dass Fluchtursachenbekämpfung vor der eigenen Haustür beginnen muss.

Referent: Dr. Boniface Mabanza Bambu, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika, Heidelberg

Für den Vortrag ist aufgrund des begrenzten Platzes (Abstandsregeln) eine Anmeldung erforderlich: winfried.kaendler@ekhn.de

Datum: Mittwoch, 24. Juni 2020, 19:00 Uhr

Ort: Offenes Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Infos: zur Veranstaltung

Festival contre le racisme

Reihe gegen Rassismus in Darmstadt

Ein breites Bündnis aus der Darmstädter Zivilgesellschaft will auf die Bandbreite des Rassismus aufmerksam machen und für unsere demokratisches Miteinander in Darmstadt einstehen. Ursprünglich war ein  größeres ‘Festival contre le racisme’ geplant, was nun in digitaler, aber auch mit Präsenz in kleiner Form stattfindet. Folgende Veranstaltungen wird es geben:

Veranstalter*innen: DGB-Jugend Darmstadt, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Sozialkritischer Arbeitskreis (SKA) Darmstadt e.V., Darmstädter Studierendenvertretungen der Hochschulen, Seebrücke, Bündnis gegen Rechts, Feministisches Streikbündnis, Arbeitskreis kritische Soziale Arbeit, Darmstädter Jugendring e.V., AdiNet Südhessen, Bildungsstätte Anne Frank, Roza Kurdischer Frauenrat, Community for all und die Kunstgruppe am Osthang.

Datum: 15. bis 18. Juni 2020

Ort: Online / Verschiedene Medien

Infos: Politnetz Darmstadt

 

Online-Fernwehtag

Veranstaltung zu Auslandsaufenthalten für Studierende der Hochschule Darmstadt

h_da Studierende aller Fachbereiche können Auslandsaufenthalte absolvieren. Dies können sein: 1-2 Auslandssemester, Praxisaufenthalte, Sprachkurse oder die Teilnahme an einer Sommer- oder Winterschule (Kurzaufenthalte). Beim Online-Fernwehtag werden alle Möglichkeiten vorgestellt.

13:00 Uhr – 14:00 Uhr: Auslandsaufenthalte mit Erasmus+
14:00 Uhr – 15:00 Uhr: Auslandsaufenthalte außerhalb von Europa (Übersee)

Datum: Montag, 09. Juni 2020, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ort: Online (per Zoom)
Kontakt: aaa@h-da.de

Im gruenen Bereich

Livestream-Event von Architekturstudierenden zum Weltumwelttag

36 Teams aus dem zweiten Semester zeigen im Verlauf des Sonntags interaktiv und kreativ ihre Ideen. Sie demonstrieren zum Beispiel, wie man sich einfach und günstig selbst ein Hochbeet bauen und somit ein Stück weit selbst versorgen kann. Dazu passt, dass ein weiteres Studierendenteam dazu anleitet, sich Sitzmöglichkeiten selbst zu bauen und dabei auch noch zu begrünen. Auch künstlerisch gehen die Studierenden auf die Klima-Krise ein, zum Beispiel mit einer Delfinskulptur, die auf das Plastikmüllproblem in den Meeren aufmerksam machen soll.

Datum: Sonntag, 07. Juni 2020, 13:00 - ca. 19:00 Uhr

Ort: Livestream auf YouTUBE „imgruenenbereich_“

Infos: http://imgruenenbereich.org/imgruenbereich

Interkulturelle Wochen 2020

Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen."

In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Die IKW bietet Gelegenheit, sich entschieden rassistischen und nationalistischen Strömungen entgegenzustellen und gemeinsam zu diskutieren, wie wir die Gesellschaft auf der Basis von Grund- und Menschenrechten konstruktiv weiterentwickeln wollen.

Datum: 27. September bis 04. Oktober 2020

Infos: www.interkulturellewoche.de
Kontakt: Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche, Frankfurt, Tel. 069-242314-60, Fax 069-242314-71 , info@interkulturellewoche.de 

Interkulturelles Tutorenteam (ITT) - Beratung, Begleitung und Veranstaltungen

Interkulturelles Tutoren Team, das sind Studierende aus unterschiedlichen Ländern, die schon länger in Darmstadt studieren und leben. Das Programm ist von Studierenden für Studierende. Wer interessiert ist, neue Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen und gemeinsam Darmstadt und Umgebung zu entdecken, ist herzlich eingeladen mitzumachen. ITT steht für: open-mindedness und gelebte Interkulturalität.

ITT organisiert Freizeitaktivitäten, Exkursionen, Firmenbesichtigungen,Kulturelle Events, Workshops und Parties.

Außerdem hilt und unterstützt ITT beim Semesterstart und im Unialltag sowie bei Sprachschwierigkeiten und Behördengängen.

Die Begleitung/Beratung ist kostenlos und alle Fragen und Anliegen werden vertraulich behandelt. Das Team ist mehrsprachig, vertraut mit dem studentischen Leben und alle kennen die Situation neu in einem fremden Land zu sein.

Weitere Informationen: Team ITT

Veranstaltungen der Afrikaforschung Rhein-Main

Afrikaforschung Rhein-Main ist eine Initiative der in Afrika tätigen Wissenschaftler/innen der Goethe- Universität in Frankfurt am Main, der Technischen Universität Darmstadt und der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Die Seite afrikaforschung-rheinmain.de ist eine Initiative im Rahmen der Allianz der Rhein-Main-Universitäten, die im Dezember 2015 von den drei genannten Universitäten beschlossen wurde. Die Initiative hat zum Ziel, die Afrikaforschung an allen drei Standorten miteinander zu vernetzen, die Angebote zu koordinieren und neue Forschungsprojekte gemeinsam zu entwickeln.

>> zu den Veranstaltungen

AlleWelt Kino - Filmreihen

Das AlleWeltKino ist ein seit vielen Jahren laufende Kooperationsprojekt zwischen Evangelischer Erwachsenenbildung, Weltladen e.V. und den Darmstädter REX-Kinos. In regelmäßigen Abständen werden jeweils thematisch zentrierte Spielfilme von Regisseuren aus unterschiedlichen Teilen der Welt gezeigt. Es gibt an jedem Abend eine kurze Einführung und die Möglichkeit zur Diskussion.

 

Ort: programmkino rex, Grafenstraße 18-20, 64289 Darmstadt

 

Aktuelle Termine:

im Moment keine aktuellen Vorstellungen

Regionalgruppentreffen - Studieren ohne Grenzen Deutschland e.V.

Studieren ohne Grenzen Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, junge Menschen aus Krisengebieten dafür zu qualifizieren, selbstständig zum Wiederaufbau ihres Landes beizutragen. In Hessen gibt es drei Regionalgruppen in Darmstadt, Frankfurt und Marburg.

In der Regel trifft sich die Regionalgruppe einmal wöchentlich im Studierendenhaus der Hochschulgruppen der Technischen Universität Darmstadt.

Infos und Termine finden sich auf der Facebook Seite oder auf Anfrage per Email.

Infos: http://studieren-ohne-grenzen.org/de/vor-ort/darmstadt 
Kontakt: darmstadt@studieren-ohne-grenzen.org 

International Generations Meeting (IGM) Darmstadt

International Generations Meeting macht internationalen Studierenden in Darmstadt das Angebot, auch außerhalb des Campus Deutsche kennen zu lernen und Deutschland zu entdecken. Die Teilnehmenden des Projekts verstehen sich dabei als Gastfreunde, die die Chance ergreifen, auch ihren eigenen Horizont durch internationale Begegnungen zu erweitern.

IGM ist eine private Initiative verschieden alter und junger Menschen aus Darmstadt und Umgebung und bietet seit 2006 einen offenen Rahmen für internationale Studierende, um Kontakte aufzunehmen und zu pflegen. Bei IGM kann man so oft oder so selten mitmachen, wie man möchte, es gibt keine Mitgliedschaft. Die gemeinsamen Aktivitäten sind so vielfältig wie die Menschen, die sich treffen: Exkursionen zu interessanten Orten, Kunst und Kultur, internationales Kochen, Hilfe bei Fragen des täglichen Lebens, Diskussion interessanter Themen, Hilfestellung bei der deutschen Sprache...

Kontakt: info@igemda.de
Infos:www.igemda.de