Veranstaltungen Marburg

Einzelveranstaltungen und Vortragsreihen

Veranstaltungsreihe Nordafrika 2019-2020

Seit dem arabischen Frühling, der 2011 in Tunesien seinen Ausgang nahm, haben vielfältige Aufbrüche und Veränderungen, aber auch Gewalt und Rückschläge Nordafrika erfasst. Allerdings stellen sich die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich dar. Libyen ist mittlerweile als Staat zerfallen und wird von der Gewalt unterschiedlicher Milizen und Warlords dominiert. In Tunesien hat sich nach der Revolution ein demokratisch legitimiertes System etablieren können. In Algerien wiederum hat sich das vom Militär dominierte Regime zunächst halten können, seit diesem Jahr gibt es aber eine breit getragene Demokratie-Bewegung. In Ägypten wurde die demokratische Revolution durch einen Militärputsch 2013 wieder beendet und die alten Kräfte konnten sich gestützt auf das Militär unter General El-Sisi wieder etablieren – brutaler und autoritärer als zuvor. In Marokko hat sich vermeintlich am wenigsten verändert, auch die Situation in der von Marokko besetzten West-Sahara ist unverändert. Angesichts der sehr unterschiedlichen Situationen in den einzelnen Ländern stellen wir im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe die Frage, welche hinter den Ereignissen liegenden vergleichbaren Entwicklungen und Strukturen in der Region zu erkennen sind. Kulturelle und sozioökonomische Veränderungen in der Rolle der Frauen werden beispielsweise gerade in einer länderübergreifenden Perspektive deutlicher. Welche sozialen Kräfte prägen und tragen den demokratischen Aufbruch? Auch die Rolle Europas in der Region soll kritisch hinterfragt werden. Wie bedeutend sind die früheren Kolonialmächte noch für die Entwicklung in der Region? Welche kolonial geprägten Strukturen bestehen fort – gerade auch durch die nie gebrochene ökonomische Dominanz?

Freitag, 6. Dezember 2019, 15:00 -18:00 Uhr

Workshop und Planspiel: Marokko - Der Solarkönig

Marine Pouget (Germanwatch e.V.)
Für diesen Termin ist Voranmeldung nötig unter: veranstaltungen@marburger-weltladen.de.

Mittwoch, 22. Januar 2019, 20:00 Uhr

Festung Europa? Auswirkungen und WiderstandChristian Jakob (Autor und Journalist)[NB: Termin verschoben vom 28. November 2019]


Donnerstag, 30. Januar 2020, 20:00 Uhr
Frauenbewegungen in Nordafrika: Wir wollen alles - oder doch nur die Hälfte?
Dr. Ingrid El Masry (IfP, Universität Marburg)

Veranstalter: Marburger Weltladen

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Datum: 15. Oktober 2019 - 30.01.2020

Ort: Marburger Weltladen, Markt 7, 35037 Marburg

Infos: Programmflyer der Veranstaltungsreihe

 

Natural Resources and Conflict

Wochenendseminar für internationale Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Rocks, salt, fossil fuels, minerals, metals, soils, woods, water, wind or solar energy are examples of resources that face a risk of scarcity. Climate, water and soil are all resources absolutely necessary to humanity. What happens when competitions break out on global or local levels because of the use of these resources? To which conflicts can it lead? Resource scarcity is considered as one of the biggest risks for conflicts in the 21st century.

Veranstalter: Studienbegleitprogramm (STUBE) Hessen, Goebenstr. 35, 65195 Wiesbaden. Anmeldung erforderlich (online siehe Infos). Anmeldeschluss: Sonntag, 24. November 2019, die Teilnahmekosten übernimmt STUBE Hessen.

Datum: 06. bis 08. Dezember 2019
Ort: Marburg
Infos: Veranstaltungsplan + Anmeldung, Progamm

Kontakt: stube[at]wusgermany.de

„Territorio, Vida y Paz”

Wie werden indigene Stimmen gehört – in der globalen Klimabewegung, in Marburg, in verschiedenen Initiativen der Zivilgesellschaften und innerhalb der internationalen Staatengemeinschaft? Wie wollen wir Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe aufbauen?

Viele indigene Gemeinschaften und ihre Bewegung verteidigen das Leben und die Erde seit mehr als 500 Jahren vor zerstörerischen Entwicklung. Die Weisheit dieser Bewegung wahrnehmen zu können und enge eurozentrische Lebensstile und Sichtweisen zu überwinden, kann uns in eine neue Zeit der Menschheitsgeschichte hinein inspirieren.

Die Ausstellung und die in dieser Zeit stattfindenden Veranstaltungen zeugen von Beispielen und Formen des Widerstandes, indigenen Entwicklungsvorstellungen und -projekten, Geschichte(n), bewegten Momenten, Akteuren und Kosmologien der Pueblos Originarios – mit Beispielen von der Partnerorganisation der indigenen Gemeinschaft Nasa in Kolumbien und verschiedenen Orten Lateinamerikas …

Veranstalter: Pachamama Connexion e.V.

Datum: 10. bis 26. November 2019

Ort: Q, Pilgrimstein 26-28, Marburg

Infos: Pachamama Connexion e.V.

Dokumentarfilm-Festival "Globale Mittelhessen" 2019

Die Globale Mittelhessen ist ein politisches Filmfestival, welches sich kritisch mit den Auswirkungen der Globalisierung auseinander- und für globale Gerechtigkeit einsetzt. In diesem Jahr hat das Filmfestival seine Spielzeit vom Januar in den November 2019 verschoben. Um die Wartezeit zu verkürzen, findet dieses Jahr im Januar ​ und Februar​ eine kleine “Vorab-Globale” statt. Die Globale Mittelhessen in vollem Umfang startet dann am 1. November 2019 und bietet über 15 Tage ihr Programm in der Region an.

Datum: 01. - 15. November 2019
Infos: www.globalemittelhessen.de 
Kontakt: kontakt@globalemittelhessen.de

Psychische Erkrankungen in der Gesellschaft - was uns krank macht

Wochenendseminar für internationale Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Das UN-Nachhaltigkeitsziel Nummer drei (Gesundheit für alle) schließt ausdrücklich das psychische Wohlergehen ein und rückt es damit auf die Tagesordnung der Entwicklungs-Zusammenarbeit. Bei der Versorgung von psychisch Kranken setzen viele Länder noch immer vor allem auf psychiatrische Kliniken. Oft werden die Patienten gar nicht behandelt, weil sie selbst oder ihre Familien die Erkrankung aus Furcht vor Stigmatisierung leugnen.

Veranstalter: Studienbegleitprogramm (STUBE) Hessen, Goebenstr. 35, 65195 Wiesbaden. Anmeldung erforderlich (online siehe Infos). Anmeldeschluss: Sonntag, 27. Oktober 2019, die Teilnahmekosten übernimmt STUBE Hessen.

Datum: 08. bis 10. November 2019
Ort: Marburg
Infos: Veranstaltungsplan + Anmeldung, Progamm

Kontakt: stube[at]wusgermany.de

Veranstaltungsorte und wiederkehrende Veranstaltungen

Veranstaltungen im Marburger Weltladen

Der Marburger Weltladen bietet regelmäßig Vorträge zu verschiedenen entwicklungspolitischen Themen an. Sie sind offen für alle Interessierten und kostenfrei.

Aktuelle Termine:

Montag, 25. November 2019,  19:00 Uhr

Bioökonomie und Umweltgerechtigkeit

Eine kritische Auseinandersetzung mit erneuerbaren Energien ist wichtig: So stellt sich zum Beispiel die Frage, woher die Biomasse und die für die entsprechende Technologie benötigten Rohstoffe für die Wirtschaft des globalen Nordens kommen. Diese Verteilungsfrage und die notwendige Diskussion um Suffizienz in den reicheren Gesellschaften blenden die Debatten um erneuerbare Energien als auch die Bioökonomiestrategien in vielen Ländern aus. Der Vortrag problematisiert am Beispiel der deutschen, europäischen und argentinischen Bioökonomie-Strategie deren Zielsetzung und Auswirkungen vor dem Hintergrund einer notwendigen Transformation der Rohstoffbasis einerseits, und der ebenso gebotenen Umweltgerechtigkeit andererseits
Veranstaltungsort: Lutherischen Pfarrkirche, Lutherischer Kirchhof 1 , 35037 Marburg

Infos: Veranstaltungskalender Weltladen Marburg, Markt 7, 35037 Marburg

Kontakt: Marburger Weltladen

Treffen, Aktionen, Veranstaltungen: Studenteninitiative Weitblick Marburg

Weitblick Marburg ist eine Studenteninitiative an der Philipps-Universität Marburg. Durch Projekte und Aktionen in Marburg und weltweit setzen sich die Mitglieder für einen gerechten Zugang zu Bildung ein.

Die Studierenden kommen aus den verschiedensten Fachrichtungen und ihr ehrenamtliches Engagement lebt von interdisziplinären Sichtweisen und Erfahrungen. Sie sehen sichals eine Plattform für vielfältiges Engagement, eine Möglichkeit kreative Ideen umzusetzen und eine Chance sich und andere weiterzubilden.

Datum: immer donnerstags, 20.00 Uhr
Ort: Uni Marburg, Philosophische Fakultät, Wilhelm-Röpke-Straße 6, Raum 05B06
Infos: Weitblicker
Kontakt: marburg@weitblicker.org

Regionalgruppentreffen - Studieren ohne Grenzen Deutschland e.V.

Studieren ohne Grenzen Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, junge Menschen aus Krisengebieten dafür zu qualifizieren, selbstständig zum Wiederaufbau ihres Landes beizutragen. In Hessen gibt es drei Regionalgruppen in Marburg, Darmstadt und Frankfurt.

Die Regionalgruppe Marburg besteht seit dem Sommersemester 2013 und trifft sich regelmäßig. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Infos und Termine finden sich auf der Webseite oder auf Anfrage per Email.

Datum: jeweils dienstags, 20.15-21.15 Uhr
Ort: Philosophische Fakultät, Raum 05B06
Infos: http://studieren-ohne-grenzen.org/de/vor-ort/marburg 
Kontakt: marburg@studieren-ohne-grenzen.org 

Veranstaltungsreihe "Kultur des Iran" - Deutsch-Iranische Studenteninitiative Marburg

Die Veranstaltungsreihe wird initiiert von Studenten der Philipps-Universität-Marburg, welche sich über die aktuellen politischen Geschehnisse hinaus für den Iran interessieren. Ihre Studienschwerpunkte erstrecken sich über soziale, kulturelle, wirtschaftliche und politische Fachbereiche. Diese Vielfalt eröffnet einen vielseitigen und mehrdimensionalen Blick auf den Iran.

Seit dem Frühjahr 2010 finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur des Iran“  öffentliche Vorträge, Lesungen, Ausstellungen und Musikveranstaltungen statt, die die Gesellschaft zu einer facettenreichen Auseinandersetzung mit der iranischen Kultur anregen sollen.

Infos: www.uni-marburg.de/iranistik/goftogu
Kontakt: Deutsch-Iranische Studenteninitiative, goftogu@students.uni-marburg.de

Globales Schulkino

Das Globale Schulkino ist ein Angebot des Globalen Lernens zur Unterrichtsergänzung und für den Nachmittagsbereich und richtet sich an weiterführenden Schulen und Vereine in der Region Mittelhessen.

Angeboten werden Dokumentar- und Spielfilme für Jugendliche zu verschiedenen Themen rund um die Globalisierung und die Eine-Welt. Im Rahmen der Schulkinoveranstaltungen sind Besuche im Kino, wie auch im Klassenzimmer möglich. Vorbereitende Gespräche, anschließende Diskussionen und Workshops zur Vertiefung der Filminhalte sind ebenfalls Teil des Angebots.

Ziel des Projektes ist es, den Jugendliche die Möglichkeit zu bieten, sich mit globalen Themen auseinanderzusetzen, Verständnis für globale Zusammenhänge zu erlangen und ein solidarisches Verantwortungsgefühl zu entwickeln.

Ort: Cineplex Marburg, Biegenstr. 2
Infos: Terminübersicht
Kontakt: Motivés e.V., Tel. 06426-930787, anmeldung@globales-schulkino.de

Veranstaltungen am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS)

An der Philipps-Universität wurde 2006 das interdisziplinäre Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) errichtet. Hier wird die Orientforschung in Hessen konzentriert. Mit insgesamt sieben Professuren, einer Vielzahl an Mitarbeitern und durch eine breite Vernetzung ist ein einmaliges Angebot an orientwissenschaftlicher Vielfalt entstanden.

Ort: CNMS, Hörsaal 00 A26, Deutschhausstr. 12
Infos: www.uni-marburg.de/cnms/aktuelles/events
Kontakt: Dr. Leslie Tramontini, Tel. 06421-2824946, tramont@staff.uni-marburg.de